Ohne unsere Großmütter würden Sie
das nicht lesen

 

Warum wir KAMA entwickelt haben? Weil wir beide unsere Großmütter lieben. Und weil wir beide zur selben Zeit die Erfahrung gemacht haben, dass sie viel weiter weg sind, als wir das wollen. Wir wissen, dass Energie, die in einer Familie entsteht, durch nichts ersetzt werden kann. Werte und Geschichten blühen neu auf, wenn sie von Generation zu Generation weitergegeben werden können.
Die größte Angst der Älteren ist die Einsamkeit. Mit KAMA können wir sie bekämpfen und Menschen einfach glücklicher machen. Das ist es, was uns antreibt.

DANIELA KRAUTSACK / CEO

Daniela Krautsack ist Business-Strategin, Autorin und Innovatorin aus Österreich. Sie hat weltweit Marken aufpoliert, Unternehmensstrategien geschärft und Trends erforscht. Und kein Winkel der Welt ist davor sicher, von ihr bereist und inspiriert zu werden. Daniela ist begeisterte Tochter, Mutter, Patentante und Familienmensch, die erkannt hat, dass sich auch enge Freunde wie Familie anfühlen. Sie weiß, dass die Familie der wichtigste Anker gegen Einsamkeit ist, wenn man älter wird.

Daniela begegnete dem Problem der Einsamkeit in ihrer Familie, als ihre Großmutter Kamilla unter den Folgen von 3 Schlaganfällen litt. Und sie weiß, dass technische Innovationen, die sich an menschlichen Bedürfnissen orientieren, einen Beitrag zum sozialen Zusammenhalt leisten. Ganz begeistert ist sie von der Motivation, die durch Spielmechaniken freigesetzt wird. Daniela widmet KAMA ihrer geliebten Großmutter Kamilla, die das KAMA-Team als eine der ersten Prototyp-Nutzer unterstützt hat.

Aleksy Goroszko.jpg

Aleksy Goroszko / CTO

Aleksy ist gebürtiger Russe und lebt seit 2010 in Norwegen. Er ist eine Art IT-Entwickler-Agentur-Web-Datenbank-Businessanalytiker. Es sind also mehrere Felder, auf denen er sich seit 20 Jahren gerne als Experte und Innovator austobt. Als Mitgründer der Technologieagentur Thinksmart hat er viele Marken beim Wachsen beraten und Kampagnen im privaten und öffentlichen Sektor begleitet. Was ihn auszeichnet: er beherrscht die Kunst, technisch komplexe Dinge so zu erkären, dass sie jeder versteht. Immer wieder hat Aleksy auch mit sozial tätigen NGOs gearbeitet. KAMA ist ihm wichtig, weil er älteren Menschen helfen will, ein erfülltes und selbstbestimmtes Leben zu führen.

Markus.jpeg

Markus kucborski / MENTOR

Markus Kucborski ist Veränderer. Er berät als Interims-CTO Firmen, die einen Umbau wollen. Seine Schwerpunkte sind Change Management in der Technik, Automatisierung der Technikplattformen, Re-Platforming für die Cloud, Software Modernisierung und In-House Academies, damit die neuen Workflows und Technologien innerhalb der Firmen erlernt werden. Schon 1996 hat er Internet Service Provider aufgebaut und von 2001-2010  bei Vodafone mobile Plattformen eingeführt. Dabei integrierte er die wachsende Smartphonenutzung in verschiedene Technik- und Marketingbereiche.
Er arbeitet sowohl als Interims-CTO und Product Owner mit Führungskräften, sowie als DevOps Trainer zur Einführung von neuen Technologien in Technikteams.

 
Christoph_Angerer_Purkersdorf.jpg

Christoph Angerer /

Copywriter

Christoph ist ein Mann des Wortes und der Idee. Seine Ausbildung als Journalist und Werbetexter machen ihn multifunktional einsetzbar, wenn es darum geht, Produkte mit Gefühlen und Geschichten zu verbinden. 15 Jahre Agenturerfahrung in Wien und Hamburg geben ihm auch die nötige Ruhe, wenn es um Planung und Konzeption von Kampagnen geht. Als er das erste Mal von KAMA gehört hat, hatte er sofort viele schöne Ideen und Geschichten im Kopf. Und das gute Gefühl, ein Produkt erklären zu dürfen, das die Welt ein bisschen besser macht.

 
Daniela 3.jpg

Daniela syczek /

TRANSLATOR

Daniela Syczek öffnet für KAMA und 80 andere Kunden und Agenturen jährlich die sprachlichen Register, die sie in drei internationalen Studien in Norwegen und Österreich gelernt hat. Damit unterstützt sie durch ihren eigenen Traumjob andere Menschen beim Erreichen ihrer Ziele. Sie übersetzt Fachtexte und Literatur, dolmetscht, unterrichtet, moderiert und unterstützt KAMA mit sprachlichen Übertragungen und Enthusiasmus. Für Daniela ist die Verbindung zwischen den Generationen, Selbstbestimmung und Zugehörigkeit zentraler Bestandteile ihres Alltags und mit KAMA sieht sie Ressourcen und Wertschätzung groß geschrieben, um diese Verbindungen pflegen zu können.


Partners